Erfolgreicher Saisonabschluss als 2-fache Schweizermeisterinnen

Das A-Team vom Synchroverein Bern konnte die Saison 2012/13 mit einem krönenden Abschluss feiern. An der Swiss Open in Genf holten sich die Bernerinnen sowohl den Schweizermeistertitel national als auch international. Im Solo brillierte Elizaveta Leontyeva mit dem dritten Schlussrang. Zudem wurden dieses Jahr das erst Mal zusätzlich Wettkämpfe in der Juniorenkategorie (Pflicht/Kür) durchgeführt wobei sich das Berner Duett Mélanie Nippel und Michelle Nydegger die Siblermedaille sicherten. Im Junioren-Solo konnte Virginia Otranto den Titel holen und Mélanie Nippel die Bronzemedaille.

 

 

Die beiden Duette von Swiss Synchro, welche sich aus Berner Schwimmerinnen zusammensetzen, nutzten die Swiss Open als Vorbereitungswettkampf für die Junioren WM (Romina Lauper und Sara Nyffeler) und die Olympischen Spiele (Pamela Fischer und Anja Nyffeler). Sie konnten sich international messen da einige Konkurrenz aus dem Ausland anwesend war. Pamela und Anja konnten sich in der freien Kür sogar steigern und klassierten sich als Dritte vor den Mexikanerinnen, welche bisher jeweils immer vor den Schweizerinnen lagen. Dies könnte ein weiterer Schritt Richtung Olympiaqualifikation bedeuten. Der definitive Entscheid von der Selektionskommission von Swiss Olympic wird am 9. Juli fallen.

 

–>Artikel in der Berner Zeitung vom 03.07.12

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.