Schlagwort: masters

I believe in you – Wir wollen es erneut wissen – Diesmal in Kazan!

Masters in MontrealIm Sommer 2014 erfüllten sich die Mastersschwimmerinnen von Synchroverein Bern ihren Wunsch und fuhren an die Weltmeisterschaften der Masters nach Montreal. Sie kamen nach einem äusserst erfolgreichen Wettkampf mit der Silbermedaille nach Hause.

Das macht Lust auf mehr!
Im Sommer 2015 wollen sie diese Silbermedaille in Kazan, Russland verteidigen.
Das ist mit Kosten verbunden für neue Kürbadekleider, Reise- und Unterkunft. Besonders für die Studentinnen fast unmöglich.
So starteten sie erneut das Projekt I believe in you und hoffen auf Ihre Unterstützung.

Synchro-Show vor beeindruckender Alpenkulisse

IMG_0634Anfang September wurde in Saas Fee das wellnessHostel4000 und die neue Bade- und Wellnesswelt Aqua Allalin eröffnet. Am 20.09. fand der Tag der offenen Tür statt. Zum Erfolg trugen sicherlich auch die drei Shows unserer Master Schwimmerinnen bei.
Von allen Seiten ist viel Lob über diesen Auftritt zu hören:
„3 fantastische Vorstellungen“
„Eine beeindruckend schöne und sportliche Leistung, die man nicht jeden Tag bewundern kann“

Ein paar Bilder befinden sich in der Galerie

Silbermedaille für Berner Synchronschwimmerinnen an WM in Montreal

FINA World Masters ChampionshipsBericht von unserer Masterschwimmerin Annina Biesold:
Die Masters Schwimmerinnen vom Synchroverein Bern nahmen Anfang August an der Fina Masters World Championship in Montreal, Kanada teil und gewannen überraschend eine Silbermedaille.

Sie traten in den Disziplinen Team (25-34 Jahre) und Free Combination (25-39 Jahre) an und erreichten in der Free Combination den zweiten Platz. Nach dem 7.Platz bei der letzten WM war dies eine grosse Überraschung. Im Team Wettkampf erkämpften sie den 5. Rang.

Im Synchronschwimmen sind die Masters Schwimmerinnen Athletinnen, welche vormalig Spitzensport betrieben, und nach dem Übergang in die Ausbildung oder das Berufsleben den Sport weiterhin betreiben, wenn auch mit weniger Druck.

Das Masterteam von Bern, Annina Biesold, Isabelle Bruesch, Adina Keller, Patricia Li-Marchetti, Anita Liembd, Fabienne Pulver, Joelle Seiler, Fabienne Stettler, Vera Wagner, und Nela Weber zusammen mit der Trainerin Noëmi Lehmann, trainiert bis 3x pro Woche. Die Schwimmerinnen absolvieren diese Trainings neben dem Studium oder dem aktiven Berufsleben.

Die Kosten für die Reise zur WM wurden aus eigener Tasche und durch private Unterstützung finanziert. Für die Vorbereitung und Teilnahme an der nächsten Fina World Championship in Kazan, Russland im August 2015, sucht das Team einen Sponsoren.